Change Management im Gesundheitswesen, Krise, Arztpraxis in der Krise, Unternehmensberatung für Ärzte

Umsetzung von Change-Prozessen: Konzentration auf die wirklich wichtigen Faktoren

Change-Prozesse müssen die Komplexität des massiv verändernden Gesundheitssystems berücksichtigen. Ein umfassender und strukturierter Change-Ansatz, der die optimale Kombination von Prozessen, Steuerung, Kennzahlen und Verhaltensweisen umfasst, ist erforderlich.

Ein wesentlicher Indikator, ob der Change Prozess gelingt, ist die Einbindung der Mitarbeiter mit Patientenkontakt. Patienten merken sofort ob Behandler und Mitarbeiter nicht abgestimmt arbeiten, sei es weil Anamnesen immer wieder mehrfach abgefragt werden, Informationen über die Behandlung sich widersprechen oder auch vor dem Patienten offen die Kompetenz der Kollegen in Frage gestellt wird. Die Unternehmenskultur ist für viele Patienten ein Indiz für die Qualität der medizinischen Arbeit.

Die Erfolgsrate von Change-Projekten steigt deshalb, wenn auch die Mitarbeiter mit Patientenkontakt von den notwendigen Veränderungen überzeugt sind, sich als Teil davon verstehen und die Umsetzung selbst vorantreiben. Kommunikation ist eine der häufigsten Gründe für das Scheitern von Veränderungen oder einer der zentralen Erfolgsfaktoren für das Gelingen der Projekte.

Veränderungsprozesse, Wettbewerbsanalyse, Praxisverkauf, MVZ, Klinik, Praxisübernahme

Veränderungsprozesse zu initiieren ist selten eine Herausforderung. Meistens sind Veränderungen aufgrund ökonomischer Gründe zwingend notwendig. Die Veränderungen auch erfolgreich umzusetzen gestaltet sich oft deshalb schwierig, weil Menschen von einem neuen System überzeugt werden sollen, deren Nutzen sich ihnen meist nicht ohne Weiteres erschließt. In eingefahrenen Strukturen wird häufig der Sinn einer Aufgabe oder der Ablauf nicht mehr hinterfragt.

Die Diagnose des Problems und die Erarbeitung der Lösung wird häufig nur vom Unternehmer und seinen Vertretern/Beratern erarbeitet. Die Umsetzung der Veränderungsmaßnahmen wirkt sich dagegen auf die Mehrheit der Mitarbeiter des Unternehmens aus. Eine frühe Einbindung der Mitarbeiter sowie eine offene Kommunikations- und Informationspolitik sind daher empfehlenswert. Nur so können die Mitarbeiter spüren nicht nur betroffen, sondern vor allem beteiligt zu sein.

Erfolgreich ist ein Gesundheitsunternehmen nicht allein wegen der guten Behandlungsqualität sondern auch aufgrund der Arbeitszufriedenheit aller Mitarbeiter. Ohne Kooperation ist ein erfolgreicher Change-Prozess nicht umsetzbar. Allen Beteiligten muss klar sein wo die Reise hingeht, sonst entsteht Chaos und das notwendige Vertrauen der Mitarbeiter in das Handeln des Unternehmers geht verloren.

Patentrezepte gibt es jedoch nicht, jede Ausgangssituation ist anders. Ursache und Wirkungszusammenhänge sind deshalb schnell transparent zu machen, nur so kann die Veränderung mit der erforderlichen Geschwindigkeit umgesetzt werden.

Change-Management ist auch für erfolgreiche Unternehmer im Gesundheitswesen notwendig

Der Aufbau überlegener, dauerhafter Change-Kompetenzen ist erforderlich um am Markt zu bleiben. Zu unseren Mandanten im Bereich der Strategieberatung gehören deshalb auch Unternehmer die erstklassig und nicht nur gut im Gesundheitsmarkt sein wollen und auch Mandanten, die sich in einer Krise befinden. 

In jeder Situation setzen wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Mandanten eine signifikante Leistungssteigerung um. Unsere Tätigkeit erstreckt sich von akutem Krisenmanagement bis zur dauerhaften Kurskorrektur.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Restrukturierung von Gesundheitseinrichtungen kennen wir die Fallstricke und die möglichen Wachstumspotenziale. Nicht wenige unserer ehemaligen Krisenunternehmen konnten nicht "nur" saniert werden, sondern gehören heute zu den führendsten Unternehmen im Gesundheitsmarkt.

Weitere Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen